Sie sollten JavaScript in Ihrem Browser aktivieren (für Info in der Statuszeile)
Wissenschaftliche Publikationen

Auswahl
Vertiefung Diplom Dissertation Veröffentlichungen

  • Vertiefung (1981)


  • Darstellung und Charakterisierung von Bariumferrat(VI) BaFeO4
    • Inhalt
      • Herstellung und Charakterisierung von Kaliumferrat(VI)
        Oxidation von frisch gefälltem Fe(OH)3 mit Br2 in starker KOH im Eisbad und Abnutschen des in der Kälte schwer löslichen Kaliumferrat(VI)
        Analyse paramagnetischen Salzes durch Magnetwaage
      • Herstellung von Bariumferrat(VI)
        Fällung des BaFeO4 aus einer wässrigen Lösung von Kaliumferrat(VI) mit Bariumhydroxid
        Röntgenographische Untersuchungen des orthorhombischen BaFeO4
        Magnetische Messungen an Bariumferrat(VI)

      Download Vertiefung
      noch keine Datei hinterlegt

    zurück nach oben

  • Diplomarbeit (1982)


  • Darstellung und Charakterisierung von Chromchalkogenidjodiden CrXJ (X = S, Se, Te)
    • Inhalt
      • Herstellung von Chromsulfid CrS bzw. CrSe oder CrTe aus den Elementen nach Einschmelzen definierter Mengen in Quarzampullen bei erhöhter Temperatur in einem Röhrenofen.
      • Herstellung der Chromchalkogenidjodide durch Reaktion von CrX mit verschiedenen Mengen J2 in Quarzglasampullen bei Temperaturen über 500C im Vakuum bzw. unter Argon.
      • Röntgenographische Untersuchung, magnetische Messungen. Die Messungen zeigen schwarzfarbene Verbindungen mit dreiwertigem Chrom wie CrXJ.

      Download Diplomarbeit
      noch keine Datei hinterlegt

    zurück nach oben

  • Dissertation (1983-1986)


  • Darstellung und Charakterisierung der ersten Interalkalimetallsulfide ABS (A,B = Alkalimetall) mit Einkristalluntersuchungen an NaLiS, KLiS und KNaS
    • Inhalt
      • Darstellung und Charakterisierung der Ausgangssubstanzen (A2S) wie Li2S, Na2S, K2S
      • Darstellung der Interalkalimetallsulfide durch Tempern von feingepulverten binären Sulfiden in verschiedenen Abmischungen in Glasampullen unter Argon bei erhöhter Temperatur.
      • Charakterisierung der klaren, leicht gelblichen, kristallinen Reaktionsprodukte durch Pulverröntgenographie und Vergleich mit den Ausgangssubstanzen.
      • Auslese von Einkristallen und Anfertigen von Einkristallaufnahmen. Rückschluss auf mögliche Raumgruppen durch Anwenden der Auslöschregeln.
      • Einkristalldiffraktometer und Strukturaufklärung durch Patterson- und Fouriersynthesen. Modellverfeinerung. Ternäre Interalkalimetallsulfide einfachster Zusammensetzung, aber individueller nicht kubischer Kristallstruktur wurden gefunden.

      Download Dissertation (PDF)
      Datei Einführung + Zusammenfassung

    zurück nach oben

  • Veröffentlichungen (1983-1987)


  • Das

  • Veröffentlichungen (1988-2010)


  • Ceramic Heatsink provides innovative thermal Management
    • Inhalt
      • A new ceramic technology offers an innovative solution for thermally sensitive components and circuits, thanks to its excellent thermal conductivity and stability characteristics and its compact form. CeramCool is the ideal heatsink for high-power semiconductors where it demonstrates its ability to handle high power peaks.

    • Quelle
      • POWER ELECTRONICS EUROPE, 2008 (2), 32

      Download Veröffentlichungen
      noch keine Datei hinterlegt


    zurück nach oben Startseite

    Alfred Thimm, Beethovenstrasse 17, 95632 Wunsiedel.
    Stand: 25. März 2006